Informationen zu den aktuellen Angriffen auf WordPress

PREISWERT VERNETZEN UND SICHTBAR WERDEN IM WORLD WIDE WEB

 2020

Seit einigen Wochen kommt es vermehrt zu Angriffen auf die Content Management Systeme (CMS) WordPress . Installationen mehrerer deutscher Hoster sind Ziel dieser Angriffe, die zu Einschränkungen im Administrationsbereich der CMS und beim Laden von Internetseiten führen können.

Was ist das Ziel der Angriffe?
Bei den Angriffen handelt es sich um sogenannte „Brute-Force-Attacken“ gegen die Login-Seite der CMS: Dabei probieren Angreifer mit automatisierten Scripten gängige Kombinationen von Benutzernamen und Passwörtern aus, um in den Administrationsbereich der CMS zu gelangen und beispielsweise Inhalte Ihrer Webseite zu löschen.

Welche Auswirkungen haben die Angriffe?
Die Angriffe können für Sie folgende Auswirkungen haben:

1. Es ist möglich, dass die Angreifer einen Zufallstreffer landen und die Benutzername-Passwort-Kombination Ihrer WordPress-Seite knacken.

2. Mit den automatischen Scripten erzeugen die Angreifer bei Webhostern eine hohe Systemlast. Das kann dazu führen, dass der Administrationsbereich der CMS nicht oder nur eingeschränkt erreichbar ist. Da die Angriffe unterschiedlich stark ausgeprägt sind, können schwere Angriffe ebenfalls zu Einschränkungen beim Laden von Websites führen. Davon sind nicht nur WordPress- und Joomla-Websites betroffen, sondern alle Datenbankzugriffe.

Was können Sie tun?
Vergeben Sie ein neues und vor allem sicheres Passwort für Ihre Joomla- und WordPress-Installation. Tipps für sichere Passwörter finden Sie in unserer FAQ: Unsere Empfehlungen für gute Passwörter
Verwenden Sie außerdem statt des Standard-Benutzernamens admin nur solche Login-Namen, die sich nur schwer erraten lassen.

Was tun wir als Webhoster?

 

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf :

info@liebevollesdesign.de

lg Wolfgang Tuppeck

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung