WordPress

PREISWERT VERNETZEN UND SICHTBAR WERDEN IM WORLD WIDE WEB

WordPress Suchmaschinenoptimierung 2020

Die Zeiten, in denen WordPress noch ausschließlich für Blogs verwendet wurde, sind schon lange vorbei. Einzelunternehmer-Seiten, Firmen Webseiten und Online-Shops setzen bereits auf das kostenfreie Content Management System ( WordPress)

So gehört WordPress mit einem sehr großen Marktanteil  zu einem der beliebtesten Content-Management-Systeme weltweit.

Neben der einfachen Bedienung und der fast unendlichen Erweiterbarkeit liegt ein entscheidender Vorteil des CMS WordPress in der Suchmaschinenfreundlichkeit des Systems. Das ist ein Grund, weshalb ich meinen Kunden die Website-Erstellung mit WordPress empfehle. So ist das CMS WordPress bereits von Haus aus sehr gut geeignet, um mit einer Website gute Positionen bei Google zu erzielen.

Darüber hinaus existieren unzählige Plugins, mit denen das WordPress CMS erweitert werden kann, um bei der Suchmaschinenoptimierung erfolgreicher zu sein. Viele diese SEO -Wordpress Plugins sind kostenfrei.

Ich biete Ihnen eine preiswerte Suchmaschinenoptimierung sowohl für Ihre Domain ( URL) als auch für Ihre einzelnen Leistungen an.

In Kürze werden Sie auf der ersten Seite von Google erscheinen können.

 

Mit freundlichem Gruß

Wolfgang Tuppeck

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

WordPress im Überblick: Die Nr. 1 weltweit

Das meist genutzte Content Management System (CMS)

WordPress ist die unangefochtene Nummer eins, leicht zu bedienen und immer am Puls der Zeit.

Es eignet sich für fast alle Websites: vom einfachen Blog bis zum internationalen Shop

 

2003 fasste der Web-Entwickler Matthew Mullenweg den Entschluss, eine Weblog-Software zu erstellen, die sowohl einfach zu bedienen als auch flexibel gestaltbar sein sollte. Gemeinsam mit seinem Kollegen Mike Little präsentierte er nur ein Jahr später das Ergebnis: WordPress war geboren. Zunächst war das Programm vor allem auf die Bedürfnisse von Bloggern zugeschnitten. Sprich: Der User konnte mithilfe von WordPress Textbeiträge oder Bilder veröffentlichen und verwalten sowie mittels einer Kommentarfunktion mit Lesern in Kontakt treten. Seit der ersten Version hat sich allerdings viel getan: Immer mehr Plug-ins und Themes erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten und Funktionen und inzwischen ist WordPress in 50 Sprachen verfügbar.

Der Erfolg ist nach wie vor ungebrochen: WordPress zählt zu den meistgenutzten Content-Management-Systemen überhaupt und die Downloadzahlen steigen seit Jahren stetig an. Das liegt nicht zuletzt daran, dass auch viele Unternehmen die klare Struktur und vielfältige Erweiterbarkeit dieses CMS zu schätzen wissen und die Software zum Aufbau ihrer Websites nutzen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung